+43 2856 5011 office@asma.at

Die Baucontainer sind weg, Bagger, Baumaschinen und der Tross an Bauarbeitern abgezogen. Die frisch asphaltierten Verkehrsflächen warten auf den Schnee. Im Inneren der neuen Halle sind die Maschinen aufgestellt, im Bestand ist das große Umräumen angesagt. 

Wir freuen uns über 2000 m2 Produktionsfläche, 1000 m2 Lagerfläche für Rohstoffe, ein neues Technikum und eine Energiezentrale mit neuem Transformator. Die vollautomatische Gebäudesteuerung und Gebäudedatenerfassung, die moderne Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung, Wärmepumpe und Rückkühlregister unterstützen den sparsamen Energieeinsatz.

Im Gebäudebestand wurde ebenfalls kräftig umgebaut. Gut 1000 m2 Lagerflächen mit neuem Boden, neuer LED-Beleuchtung, komplett saniert. Die Anlieferung mit Anliefergebäude, Lageristenbüro und Wareneingangsprüfung, die Logistikachsen durch das Gebäude wurden verbreitert für den Transport sperriger Güter ohne internes Umladen.

Die Bearbeitung der Großwalzen erfolgt bereits im neuen Gebäude, die Gießerei für Lackierwalzen hat einen eigenen, abgeschlossenen Bereich erhalten.

Mit der Erweiterung der Produktionsflächen wurden auch neue Öfen für das Vorheizen und Tempern von Walzen sowie zum Materialvorwärmen in Betrieb genommen.

Weitere Maschinen sind in Bestellung und werden in den nächsten Monaten mit neuen technischen Möglichkeiten zur Erweiterung unserer Fertigungskapazitäten und Fertigungsmöglichkeiten beitragen.

Nicht zuletzt rundet ein Digitalisierungsschwerpunkt das in der Geschichte von asma bisher einmalige Investitionsprogramm ab.

Damit blicken wir zuversichtlich in eine hoffentlich bald corona-freie Zukunft, gut gerüstet für den dann erwarteten wirtschaftlichen Aufschwung.

Zum Abschluss eines herausfordernden Jahres wünschen wir allen unseren Kunden, Geschäftspartnern und Freunden ein Gesegnetes Weihnachtsfest, sowie viel Glück und Gesundheit für das Neue Jahr.

GF Thomas Brandeis / Bilder: Rainer Poiss