+43 2856 5011 office@asma.at

PUR-Werkstoffe mit einer Härte von <30 Shore A sind nicht immer einfach und werden deshalb nicht von allen Herstellern und Verarbeitern angeboten. Geforderte Eigenschaften wie Härtestabilität über die Zeitdauer, frei von  Weichmachermigration, Lösemittel- und Hydrolysebeständigkeit, Säuren- und Laugenbeständigkeit vereinfachen dieses Thema nicht. Bei Asma beschäftigen wir uns bereits seit einigen Jahren mit diesem Thema. Mit drei grundsätzlich unterschiedlichen Formulierungen können wir nahezu alle Kundenforderungen für ultraweiche PUR-Werkstoffe abdecken.

Easy Pren 10 Shore A:

Unsere bisher als sehr weich und hoch strapazierfähig geltenden Easy Pren Walzenbezüge, haben den Markt der Lackierung im Walzauftragsverfahren gewissermaßen revolutioniert. Eingesetzt werden diese seit vielen Jahren zur industriellen Oberflächenveredelung von Möbel-, Tür- und Fußbodenoberflächen. Durch Potential für Kostenoptimierung, neuen Fertigungsverfahren als auch neuen Werkstückoberflächen bei unseren Kunden, wurde der Wunsch nach noch weicheren und strapazierfähigen  Walzenbeschichtungen an uns herangetragen. Seit 2019 sind wir in der Lage, hoch strapazierfähige Easy Pren Walzenbeschichtungen auch mit 10 Shore A in reproduzierbarer Qualität herzustellen. Weiterentwickelt musste dazu auch das Schleifverfahren werden, den bisher galten diese weichen PUR-Werkstoffe als schlecht bis nicht schleifbar. Durch gemeinsames Engagement von Produktion und Entwicklung ist uns auch das gelungen. Seit der Markteinführung haben wir sehr viel positives Feedback von unseren Kunden dazu bekommen. Die 10 Shore Walzenbezüge haben zu neuen Möglichkeiten der industriellen Walzlackierung als auch zu neuen Oberflächen im Möbel-, Tür- und Fußbodenbereich geführt. Auf Kundenwunsch können diese Easy Pren Walzenbezüge auch mit 15 oder 20 Shore A gefertigt werden.

AsmaGel:

 

Weiche PUR-Werkstoffe mit einer Härte von <10Shore A und einer gewissen, permanenten Restklebrigkeit an der Oberfläche sind nicht gänzlich neu. Man kennt Sie im Privatbereich von rutschhemmenden Unterlagen zur Ablage von Mobiltelefonen z.B. für’s Auto. Die Idee von Asma war es vor einigen Jahren, diese Werkstofftype für industrielle Anwendungen bei unseren Kunden nutzbar zu machen. Ein von uns fokussiertes Einsatzgebiet ist dabei die Anwendung als Entstaubungswalze bei der Herstellung von Kunststoff- und Metallfolien. Hochwertige Folien müssen vor der Weiterverarbeitung (Laminieren, Kaschieren) bzw. Auslieferungen von kleinsten, anhaftenden Staubpartikeln gereinigt werden. Beschichtungen mit AsmaGel können hier eingesetzt werden, nehmen den Staub durch die Klebrigkeit direkt auf bzw. können ihn auf noch klebrigere Staubsammler („Fusslroller“) weiter abgegeben. Hat sich auf der klebrigen Walzenoberfläche zu viel Staub angesammelt, kann diese mit Seifenwasser einfach gereinigt werden und die permanente Restklebrigkeit kommt wieder zum Vorschein. AsmaGel wird aufgrund seiner geringen Härte auch nicht mehr in Shore A gemessen, sondern in der darunter liegenden Härteskala Shore 00. Als Anhaltspunkt gilt, 50 Shore 00 = 5 Shore A. AsmaGel stellen wir mit einer Härte von 50 Shore 00 (sehr klebrig) bis 90 Shore 00 (nahezu klebefrei) her.

 

 AsmaGel wird auch für Formteile oder flächige Beschichtungen eingesetzt. Im Vordergrund steht hier der enorm hohe Reibungskoeffizient und die schockabsorbierende Wirkung. Mit seiner vielfältigen Formulierbarkeit und Hydrolysebeständigkeit erweitert es unser bisheriges Angebot von ultraweichen PUR-Werkstoffen.

 

Asmaprene H15:

 

Hierbei handelt es sich um unseren neuesten, ultraweichen PUR-Werkstoff. Dieser weist mit 15 Shore A eine ausgezeichnete Säuren,- Laugen und Hydrolysebeständigkeit auf und wird hauptsächlich in Beizanlagen für Walzenbezüge eingesetzt.

 

Rainer Poiss (Forschung & Entwicklung)