+43 2856 5011 office@asma.at

So unterschiedlich wie die Einsatzmöglichkeiten des Werkstoffes Polyurethan beim Kunststoffhersteller asma in Weitra, so unterschiedlich auch die Vorlieben der Mitarbeiter bezüglich Verarbeitung. Joachim Bachofner ist einer jener jungen Fachkräfte, die nach dem Lehrabschluss zum Kunststoffformgeber – und nach der Rückkehr vom Zivildienst beim Roten Kreuz Weitra – neue Herausforderungen innerbetrieblich suchten. Als Einzelstück im Handguss hergestellt, unter Vakuum oder im Druckguss bzw. über eine vollautomatische Produktionsstraße – bei asma stehen hier eine ganze Reihe an Fertigungsverfahren als Betätigungsfeld für die MitarbeiterInnen zur Verfügung. Für Joachim Bachofner stellte sich bereits während der Ausbildung schnell heraus, dass das Gießen mit Becher per Hand für Sonderanwendungen nicht zu seinen Favoriten gehören. Eine technisch vollausgestattete Maschine zur Verarbeitung der Polyurethanrezepturen trifft da schon eher seinen Geschmack. „Eigenständiges Arbeiten und einen Auftrag fertig bis zur Auslieferung zu bearbeiten ist mir ein besonderes Anliegen“, erzählt Joachim Bachofner von seinen Erfahrungen aus dem beruflichen Alltag. Als Teamleiter einer sechsköpfigen Gruppe hat er bei asma ein spannendes Aufgabengebiet erhalten.

„Eigenständiges Arbeiten und einen Auftrag fertig bis zur Auslieferung zu bearbeiten ist mir ein besonderes Anliegen!“.
Joachim Bachofner