+43 2856 5011 office@asma.at
Ein Artikel von asma GmbH – Formenbau

Jennifer Stütz hat bei asma in Weitra den Beruf des Werkzeugbautechniker gelernt. „Ich habe mich schon als Kind sehr für Technik interessiert. Gerne gebastelt und die Dinge erforscht“, erinnert sich Jennifer.


Zu Großmutters Zeiten hätte man das weibliche Interesse an Technik schlicht und einfach mit „ein verpatzter Bub“ auf den Punkt gebracht. Diese Meinung ist nicht mehr „Up to date“, würde man heute sagen. Frauen in typischen Männerberufen sind zwar immer noch eine Minderheit, jedoch Tendenz steigend.
Jennifer Stütz hat bei asma in Weitra den Beruf des Werkzeugbautechniker gelernt. „Ich habe mich schon als Kind sehr für Technik interessiert. Gerne gebastelt und die Dinge erforscht“, erinnert sich Jennifer.
Das ist die beste Voraussetzung, um einen der vier asma-Ausbildungszweige (Kunststofftechniker & Kunststoffformgeber, Zerspanungstechniker & Werkzeugbautechniker) von der „Pike“ auf zu erlernen. Trotz des an sich sehr großen Frauenanteils bei asma, steht es ca. 1:20 für junge Technikerinnen in der Lehrlingsausbildung.

Eine ordentliche Portion an Kraft, Ausdauer sowie Durchhaltevermögen sind von Nöten, um Teile im Formenbau zu heben, Maschinen- und Computerprogramme zu bedienen. „Das ist nichts für zart beseitete Mädchen. Ein Produktionsbetrieb ist kein Mädchenpensionat! Man muss ziemlich durchbeißen. Die Burschen haben meist einen ziemlich `rauhen Charme´“, weiß Jennifer aus eigener Erfahrung zu berichten und ergänzt: „Heute sind meine Arbeitskollegen alles gute Kumpels und zum Teil auch Freunde. Ich würde mit jedem einzelnen Kollegen auch privat auf einen Kaffee gehen“.

Bei der täglichen Arbeit wecken besonders jene Teile das Interesse, die Präzision verlangen und eine besondere Herausforderung darstellen, sozusagen etwas „vermurxt“ sind. Wenn am Ende die Bauteile gut zusammen passen und das Ergebnis stimmt, dann ist die Freude groß.

Ziele:
Improvisationstalent ist nicht nur bei der beruflichen Tätigkeit gefragt. Als Mutter einer fünfjährigen Tochter, absolviert Jennifer Stütz derzeit neben ihrer Vollzeitbeschäftigung im Formenbau bei asma, den Kurs für die Matura. Sie hat ihre Mathematik- und Englischprüfungen bereits erfolgreich bestanden und arbeitet derzeit an der Fertigstellung der anderen Teile. Im September beginnt der Kurs zum Werkmeister.